Aktualisiert am 30.11.2018


Psychophysiognomik



Was ist Psychophysiognomik?

Psychophysiognomik ist die von Carl Huter begründete Wissenschaft vom Ausdruck der Formen,
der Farben, der Bewegungserscheinungen in der Natur und beim Menschen.

Sie ist die Lehre vom Ausdruck der Körper-, Kopf-, Gesicht- und Augenformen, der Mimik, der
Gestik und Gebärden, der Gangarten, Körperhaltungen und Körperstellungen, sowie der Sprache
und andere Leistungen.

Psychophysiognomik ist die Lehre vom Ausdruck des Charakters, der Talente und Begabungen,
sozialer und sonstiger Fähigkeiten und die Erscheinungsformen von Gesundheit und Krankheit.
In der Berufs- und Studienberatung nutze ich die Schrift als Ausdrucksmittel und den Baumtest.